Monday, January 30, 2023
Google search engine
HomeDeutschland2023 startet ungewöhnlich warm

2023 startet ungewöhnlich warm

Nach einer milden Silvesternacht hat es sich auch an Neujahr nicht abgekühlt: Mit bis zu 20 Grad im Südwesten wird es außergewöhnlich warm in Deutschland. Der Deutsche Wetterdienst verzeichnete den wärmsten Silvestertag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

Mit ungewöhnlich milden Temperaturen von bis zu 20 Grad im Südwesten Deutschlands hat das neue Jahr begonnen. Für das übrige Deutschland sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Neujahrsmorgen Höchsttemperaturen von 13 bis 18 Grad voraus. Dabei soll es im Süden viel Sonnenschein geben. In der Nordwesthälfte ist es dagegen zunächst stark bewölkt bis bedeckt, teils gibt es etwas Regen. Im Norden und in den Mittelgebirgen sei zum Teil noch mit stürmischem Wind zu rechnen.

Und es bleibt sehr mild: Für den Montag sagt der Wetterdienst Höchstwerte von 9 bis 14 Grad, am Oberrhein und in Sachsen bis zu 16 Grad voraus.

Wärmstes Silvester seit Wetteraufzeichnung

Mit dem wärmsten Silvestertag in Deutschland seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im 19. Jahrhundert verabschiedete sich das Jahr 2022. Der DWD verzeichnete Rekordwerte für einen 31. Dezember.

An vier Stationen in Deutschland maß der DWD Temperaturen von 20 Grad und mehr. In Wielenbach im bayerischen Landkreis Weilheim-Schongau wurden gegen 14 Uhr 20,8 Grad gemessen, in München 20 Grad. In Baden-Württemberg wurden in Müllheim bei Freiburg und in Ohlsbach jeweils 20,3 Grad gemessen. Die zuvor höchste Temperatur an Silvester gab es laut DWD mit 17,0 Grad im Jahr 1961 in Müllheim. 2021 war es in Freiburg im Breisgau 16,9 Grad warm.

RELATED ARTICLES
Continue to the category

TRANSLATE

- Advertisment -
Google search engine

Most Popular